Jörg-Vollmar-StiftungStifterProjektePresseKontakt
Bannerspruch

Jörg-Vollmar-Stiftung gegründet

Gefäßchirurgie auf vielfache Weise gefördert

Das Regierungspräsidium Tübingen hat Anfang Februar die »Jörg-Vollmar-Stiftung« mit Sitz in Ulm als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts anerkannt. Die Stiftung wurde im Gedenken an das Lebenswerk von Professor Jörg Vollmar gegründet, der von 1970 bis 1991 Leiter der Abteilung Gefäß- und Thoraxchirurgie an der Universität Ulm war.

 

Professor Vollmar gilt als führender Pionier beim Ausbau und der Weiterentwicklung der wiederherstellenden Gefäßchirurgie in Deutschland. Seine Beiträge wie die Entdeckung und Entwicklung neuer Operationsmethoden sowie sein wissenschaftliches Werk nahmen entscheidenden Einfluss auf die Fortentwicklung dieses jungen Spezialgebietes auf der ganzen Welt. Zweck der Stiftung ist die finanzielle und ideelle Förderung von Wissenschaft und Bildung in der Gefäßchirurgie und medizinischen Grundlagenfächern.

Im Fokus der Förderung stehen der Ausbau der akademischen Gefäßchirurgie ebenso wie das Aufzeigen von Zukunftsperspektiven für den immer schwerer zu gewinnenden chirurgischen Nachwuchs. Ein besonderes Anliegen der Stiftung ist auch die bessere Aufklärung der Bevölkerung über die sehr häufig auftretenden Gefäßerkrankungen.

Unter anderem soll der Stiftungszweck durch die Vergabe eines »Jörg-Vollmar-Preises« und die Durchführung einer »Jörg-Vollmar-Memorial-Lecture« verwirklicht werden.

 

aus: uni ulm intern, 298/Juni 2009

 


 

Zurück zu Pressestimmen

 

 

Vorstand und Beirat
Jörg-Vollmar-Stiftung
© Copyright 2010 by Jörg-Vollmar-Stiftung. All rights reserved. Impressum